Der Wandermarathon: 42 km

Ein außerordentliches Novum ist der erste Wandermarathon in der Süd-Eifel. Auf 42 Km erleben die Wandermarathonis die faszinierende Islek-Atmosphäre, die die Täler der Our und der Irsen zusammen mit den weiten Ausblicken auf den Höhenzügen ausstrahlen.

Start: 06.00 Uhr bis 7.00 Uhr Marktplatz Daleiden
Ziel: ca. 17.00 Uhr Marktplatz Daleiden
Track-Daten: GPX (Download)
Teilnehmergebühr: 18,00 €
Leistungen:

  • Startpaket mit Startnummer, Routenverlauf, Notfallnummern etc.
  • Lunchpaket mit zwei belegten Brötchen
  • Warmer Mittagsimbiss
  • 5 Erfrischungsstationen mit Getränken, Obst und Müsliriegel
  • Teilnehmerurkunde
  • Duschmöglichkeiten in der Sporthalle Grundschule Daleiden in unmittelbarer Nähe der Parkplätze

Darüber hinaus gilt Selbstversorgung.

Für die Teilnahme am Wandermarathon gelten besondere Bedingungen, die Sie hier einsehen können.

Hier geht es zur ANMELDUNG.

Wegebeschreibung:

Wir starten unseren Wandermarathon am Marktplatz vor der Kirche in Daleiden und gehen die Kirchstraße bergan und dort dann nach links in die Oberstraße. Wir überqueren die Kreuzung und gelangen so in die Dahner Straße. Hier folgen wir der Ausschilderung der Wanderwege „3“ und „4“ bzw. dem Eifelverein-Wanderweg „Matthiasweg“ und gelangen so in die Straße Wiesengrund. Wir folgen weiter den Wanderwegen „3“ und „4“ sowie dem Matthiasweg und kommen so ins Mühlbachtal zur Steinkaulsmühle.
Vorsicht: Kurz hinter der Steinkaulsmühle führt uns der Weg nach rechts.
Hier folgen wir weiter der Ausschilderung Matthiasweg und gehen bergan in Richtung Dasburg.
Nach 1,75 km erreichen wir die L 1 im Bereich Hohe Kuppe und können wir erstmals die Aussicht in der Ourtal und nach Luxemburg genießen. Wir überqueren die Straße und gehen die geteerte Straße „Auf dem Knupp“ nach Dasburg hinunter. Wir befinden uns immer noch auf dem Matthiasweg. Er ist nun zusätzlich als Wanderweg „9“ ausgeschildert.
An der Kapelle folgen wir nach rechts dem Wanderweg „9“ und lassen den Ort Dasburg links liegen. Nach rund 300 m stößt nun der Wanderweg „8“ hinzu, und wir folgen von hier aus der Ausschilderung „8“ und „9“ in Richtung Norden. An der Gabelung der beiden Wege „8“ und „9“ folgen wir rechts der Ausschilderung des Wanderweges „8“ weiter nach Norden.
Wir treffen hier dann den Premium-Wanderweg Nat’Our-Route 2  und lassen den Fluss Our links von uns liegen. Diesem Wanderweg folgen wir nun für einige Kilometer nach Norden auf seiner Wegeführung und achten hierbei auf die Ausschilderung . Unser Weg führt uns immer nach Norden entlang der Our.
Nach Rund 6 km erreichen wir die 1. Raststation an dem Wanderparkplatz an der K 148 – Tintesmühle. Hier haben wir die Gelegenheit, uns mit Getränken und etwas Obst zu erfrischen.
Vom Wanderparkplatz aus gehen wir nun etwas bergan und biegen dann nach links. auf die Nat’Our-Route 1  ab. Diesem Wanderweg folgen wir nun für weitere 6 km entlang der Our nach Norden. Nach ca. 3 Km aus der Nat’Our-Route 1 geht es zwar nach rechts den Berg hinauf, wir bleiben jedoch im Tal und gehen weiter nach Norden entlang der Our und stoßen nach ca. 700 m wieder auf die Nat’Our-Route 1, der wir ab da wieder weiter folgen nach Norden.
Wir erreichen nun die Wanderhütte vor der Georges-Wagner-Brücke, wo die 2. Raststation eingerichtet ist. Nach kurzer Stärkung folgen wir von hier aus dem ausgeschilderten Wanderweg „7“ den Berg hinauf in Richtung Sevenig/Our. Vor dem Wanderparkplatz an der L 1 führt der Weg „7“ links wieder in Richtung Wald und führt uns dann später zum Ort Sevenig/Our. Hier überqueren wir zunächst die L 1 und gehen dann nach links in den Lambertsweg, dem wir bis zum Ende folgen. Hier befindet sich das Dorfgemeinschafts- und Feuerwehrhaus, wo die 3. Station eingerichtet ist und wir die Gelegenheit haben, einen Imbiss zu uns zu nehmen.
Nach der Mittagspause folgen wir der Dorfstraße (K 152) talwärts in Richtung Irsental. Nach Querung des Irsenbaches folgen wir rechts in südwestlicher Richtung der Ausschilderung des Wanderweges „7“ entlang der Irsen, die sich nun für mehrere Stunden auf unserer rechten Seite befindet.
Der Wanderweg „7“ führt uns nun bis zur Seveniger Mühle, wo wir auf den Irsenpfad   (Premium-Rundwanderweg) stoßen. Hier folgen wir nun der Ausschilderung des Irsenpfades und lassen weiterhin die Irsen rechts von uns liegen. Nach ca. 3 km überqueren wir die K 122 und sehen direkt rechts eine Wanderhütte, wo die 4. Raststation für uns eingerichtet ist.
Nach einer kurzen Stärkung geht es weiter flussabwärts; die Irsen fließt weiterhin rechts neben uns. Der „Rudolf-Schock-Pfad“ führt den Irsenpfad nach rechts über den Irsenbach. Wir gehen aber weiter geradeaus nach Süden und lassen die Irsen nachwievor rechts von uns liegen. So erreichen wir dann den Wanderparkplatz an der L 14 zwischen Reiff und Irrhausen. Hier befindet sich die 5. Raststation.
Über die L 14 gehen wir nun in den Ort Irrhausen hinein. Hier sind wir nun auf der Irsentalstraße und folgen dieser bis sie in die B 410 mündet. Wir wandern nach rechts und folgen der Hauptstraße bis zur Abzweigung der Straße „Im Pfenn“ nach links.
Im Gasthaus „Im Pfenn“ haben wir die Gelegenheit, die Toilette aufzusuchen. Hier folgen wir der Ausschilderung der Wanderwege „15“ und „34“. Der Fluss Irsen bleibt weiterhin auf unserer rechten Seite und so erreichen wir den Camping- und Kletterpark Irsental. Wir überqueren einen geteerten Wirtschaftsweg und folgen weiter den Wanderwegen „15“ und „34“. Im Busbachtal biegen beide Wege nach links ab, wir folgen aber rechts der „Eifelgold-Route.
Nach Überquerung der K 142 erreichen wir nach einer kurzen Wanderstrecke die Kläranlage Irsental. Hier befindet sich nun die 6. Raststation und damit die letzte Gelegenheit zur Stärkung vor unserem Ziel.
Über einen Steg überqueren wir die Irsen und gelangen über einen Pfad zur RWE-Route des Nordic-Walking-Parcours Irsental. Wir folgen dieser nach rechts und gehen nun wieder bergan. Nach einer kurzen Strecke stoßen wir wiederum auf die „Eifelgold-Route“  und folgen dieser.
Wir überqueren wiederum die K 142 und folgen der Eifelgold-Route . Nach kurzer Wegstrecke führt uns links ein Pfad hinauf zur K 142. Wir gehen nun für eine kurze Strecke neben der K 142 bevor uns der Weg nach rechts führt. Wir befinden uns immer noch auf der Eifelgold-Route  und folgen dieser.
Über einen Pfad führt uns der Weg nun zur B 410 am Ortseingang nach Daleiden (aus Richtung Dasburg gesehen). Wir gehen nun entlang der Hauptstraße über den Bürgersteig bis zur Ortsmitte und haben unser Tagesziel erreicht.
Herzlichen Glückwunsch! Sie haben es geschafft.

Sie dürfen jetzt den Titel „Naturpark Südeifel-Marathoni“ führen.
Am Stand des Zweckverbandes Naturpark Südeifel können Sie sich nun Ihre Teilnehmerurkunde abholen.
In der Turnhalle der Grundschule Daleiden besteht für Sie die Möglichkeit zum Duschen.

Karte Islek-Marathon
© GeoBasis-DE / LVermGeoRP2017, dl-de/by-2-0, www.lvermgeo.rlp.de