Das Plateau und seine Weite

(Rundwanderung: 11 km)

Die Route lässt uns den landschaftlichen Plateaucharakter hautnah spüren. Wir können unsere Blicke weit über die flachwellige Gegend schweifen lassen und tauchen dann in den wunderschönen Laubmischwald bei Ferschweiler ein. Die Vielfalt an Waldbildern und das Farbenspiel des Sonnenlichtes in den Baumkronen sind faszinierend. Diejenigen, die diese Landschaft noch nicht kennen, werden überrascht sein von dem Reichtum an vor- und frühgeschichtlichen Denkmälern. Sie führen uns tief in die Besiedlungsgeschichte des Ferschweiler Plateaus zurück.

Streckenverlauf:

Streckenverlauf des Rundwanderwegs

Das Plateau und sein felsiges Gesicht

(Rundwanderung 13 km)

Das Plateau präsentiert sich uns Wanderern auch von seiner felsigen Seite. Wir spüren den Sand unter unseren Schuhen und fühlen uns auf einen Meeresstrand versetzt. Aber sobald wir vom Plateau absteigen und entlang seines Randes wandern, erleben wir ein Felsenmeer von fast mystischer Ausstrahlung. Diese oft bizarren Felsen sind Zeugen eines Flussdeltas, das vor ca. 190 Millionen Jahren ungeheure Massen an sandigen Teilchen in ein flaches Meeresbecken geschüttet hat. Wir blicken also nicht nur einige Jahrtausende in die Besiedlungsgeschichte, sondern viele Millionen Jahre in die Entstehungsgeschichte des Ferschweiler Plateaus zurück.

Streckenverlauf:

Streckenverlauf des Rundwanderwegs

Das Plateau ohne Barrieren

(Rundwanderung 5 km)

Diejenigen, die einmal ganz locker und ohne Anstrengung einen Spaziergang machen und dabei Ihre Seele baumeln lassen wollen, können sich auf diese Tour freuen. Seien es Eltern mit ihren Kleinen mit und ohne Kutsche, seien es Senioren, die sich mit und ohne Rollator gerne an der frischen Luft bewegen. Aber gerade auch Menschen, die auf einen Rollstuhl angewiesen sind, werden erstaunt sein, wie leicht sich diese schöne, weitläufige Landschaft „überwinden“ lässt.

Streckenverlauf:

Streckenverlauf des Rundwanderwegs